zurückStart.html

ZEITRAUM:

Die Performance zum Anlass 200 Jahre Völkerschlacht bei Leipzig

findet statt vom


Donnerstag, 17.Oktober bis
Sonntag, 20.Oktober 2013

in Leipzig


ACHTUNG:

Mit der Teilnahme wird automatisch untenstehendes Reglement anerkannt!


ACHTUNG:

Mindestalter für eine Teilnahme: 18 Jahre


ACHTUNG:

Es kann kalt, regnerisch und unwegsam werden!

Es wird ggf. im Freien übernachtet!

Es wird weder für Verpflegung noch für hygienische Bedürfnisse gesorgt!


Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin stellt sich auf die daraus folgenden Strapazen, ggf. soziale Enttäuschungen, körperliche Entbehrungen sowie einen offenen Verlauf der Performance ein.


          

TREFFPUNKT:

Donnerstag 17.10.2013 - 13:00 Uhr


Wiese zwischen Borsdorf und Zweenfurth (Karte)

Direkte Verbindung mit der Regionalbahn von Leipzig Hbf + 20 min. Fußweg

Umziehen, Teilnahme-Listen, Aufnäher „ISLF“, Armbinden.


Bitte Taschen mit Namensschild für alle zivilen Kleidungsstücke etc. mitbringen.
Diese werden aufbewahrt und zum Endpunkt der Performance transportiert!.


AUFBRUCH:    15:00 Uhr


ENDE:        Sonntag am Abend Markleeberger See bzw. Bahnhof.














































REGLEMENT


1. Als TeilnehmerIn handele ich jederzeit auf eigene Verantwortung.


  1. 2.Als TeilnehmerIn kann ich niemandem gegenüber Ansprüche
    geltend machen, weder während der Performance noch im Nachhinein.

    (z.B. Unfall, Krankheit, Reise- Behandlungs- Verpflegungskosten, etc.)


3. Als freie(r) TeilnehmerIn verpflichte ich mich, alle unten genannte
   Punkte zu erfüllen und einzuhalten.



I - AUSSTATTUNG


Jeder Teilnehmer / jede Teilnehmerin hat:


  1. a.    mindestens eine „Wunde“ (inszeniert,Ersatzblut und Verbandzeugs incl.!)

  2. b.    mindestens ein Uniformteil, gern auch mehrere Uniformteile, welche degradiert
          sein müssen. Es darf keine direkte Zuordenbarkeit zu einer Armee möglich sein!
          Keine Hoheits- oder Dienstgradzeichen!
          Ansonsten alte, schmutzige und kaputte Kleidung/Schuhe -

  3. c.    ein Nicht-Kleidungsstück, z.B. Pelz, Gardine, Vorhang, Tischdecke, etc.

  4. d.    ein Objekt, welches als weiße Fahne funktionieren kann.

  5. e.    eine untüchtige „Waffe“, gefahrlos! Keine spitzen/scharfen Kanten. Klingen!

  6. f.    eine Schlafdecke bzw. Schlafsack+Biwaksack/Regenschutz/keine Zelte!

  7. g.    einen Vorratsbeutel/Rucksack/Flasche + Nahrungsmittel, ohne Kunststoffverpackungen

  8. h.   Uhr mit Weckfunktion 

  9. i.   ggf. Schreibzeug für Notizen, Skizzen und Dokumentation mitnehmen.


Jede(r) TeilnehmerIn trägt außerdem eine Armbinde mit einer Parole aus dem Völkerschlachtdenkmal: „Tapferkeit“, „Glaubensstärke“, „Volkskraft“, „Opferbereitschaft“ oder je eine Parole der franz. Revolution: „Freiheit“, „Gleichheit“, „Brüderlichkeit“.





II - VERHALTENSREGELN


  1. a.    Die ILSF soll sich bis zum Ende der Performance nicht trennen.

  2. b.    Niemand soll zurückgelassen werden.

  3. c.    Die ISLF agiert gewaltfrei.

  4. d.    Bedürfnisse und Schlafgelegenheiten sollen zwar mit Nachdruck,
         aber friedlich gestillt bzw. erbeten werden.

  5. e.    Diebstahl ist verboten.

  6. f.    Landfriedensbruch muss vermieden werden.

  7. g.    Verbale Attacken, Drohungen, Pöbeleien und Beleidigungen gegen
         jedermann sind verboten.

  8. h.    Landwirtschaftlich und privat genutzte Flächen dürfen nicht geschädigt werden.

  9. i.    Die Marschroute und gewisse Kontakt-Orte werden vorgeschlagen –
         Gehorsamsverpflichtung besteht nicht.



Verboten sind:


- Waffen jeder Art

- scharfe / spitze Gegenstände (Nähnadeln, Gabeln, Taschenmesser, Nagelscheren, etc.)

  1. -bewusstseinsbeeinträchtigende Drogen

  2. -Foto- und Videokameras (Die Geräte stören die Performance auch inhaltlich!
    Es wird für eine Dokumentation gesorgt!)

ANMELDUNG BEENDET

Kontakt:

register@islf.eu